Doppelter Kraft-Erfolg in Oberstdorf

Österreicher triumphiert beim Skifliegen. Starker Wellinger mit zwei Schanzenrekorden.

Dieser Mann ist in Bayern nicht zu stoppen. Nach seinem Sieg beim Auftaktspringen der Vierschanzentournee in Oberstdorf, gelingen Stefan Kraft zwei weitere Siege, nun beim Skifliegen auf der neuen Heini-Klopfer-Skiflugschanze.

Doch für den Moment des Abends sorgte am Samstag zunächst der stark auftretende Andreas Wellinger mit einem neuen Schanzenrekord über 234,5 Metern. Der 21-Jährige konnte im zweiten Durchgang mit einem Flug über 222,5 Metern und insgesamt 434,8 Punkten Stefan Kraft dennoch nicht den Sieg streitig machen, der mit 439,9 Punkten die bessere Gesamtwertung bekam. Der drittbeste Skiflieger des Tages war Kamil Stoch aus Polen (222,5 M./217,0 M.; 425,4 P.).
Neben Wellinger erreichte aus dem deutschen Team Markus Eisenbichler einen guten 8. Platz, Richard Freitag schaffte es auf Position 10, Andreas Wank auf 22, Lokalmatador Karl Geiger auf 32 und Stephan Leyhe auf den 34. Platz.

Am Sonntag begann der Tag mit einem Schock: Gregor Schlierenzauer (AUT), der vor kurzem nach langer Verletzungspause erst wieder in Weltcup zurückgekehrt war, stürzte in der Qualifkation zum Wettkampf. Dabei sah es zunächst nach einer schwerwiegenden Verletzung aus, der ÖSV gab allerdings noch auf der Siegerpressekonferenz Entwarnung und sprach von Prellungen im Brustkorb und Blutergüssen.
Vor Turbulenzen machte auch der Wettkampf am Abend keinen Halt und so musste aufgrund von schwierigen Wetterbedingungen bereits nach einem Durchgang abgebrochen werden. Erneuter Sieger war Stefan Kraft, er konnte sich mit seinem Sprung auf 235,5 Metern und 232,6 Punkten wieder vor Andreas Wellinger platzieren. Dieser hatte zuvor seinen Schanzenrekord um 3,5 auf 238 Meter verbessern können, erhielt jedoch nur 220 Punkte. Überraschung des Nachmittags war Jurij Tepes (228 M.;215,1 P.) mit Platz 3 auf dem Podium.

Die deutschen Ergebnisse vom Sonntag komplettierten Richard Freitag auf dem 11. Platz, Markus Eisenbichler auf 22, Karl Geiger auf 23, Stephan Leyhe auf 29 sowie Andreas Wank auf dem 31. Rang.

 

Der Stand im Gesamt-Weltcup:

#1 Kamil Stoch (POL) – 1067 P.
#2 Daniel Andre Tande (NOR) – 953 P.
#3 Stefan Kraft (AUT) – 920 P.
#4 Domen Prevc (SLO) – 867 P.
#5 Michael Hayböck (AUT) – 604 P.

..

#7 Andreas Wellinger – 578 P.
#9 Markus Eisenbichler – 518 P.
#11 Richard Freitag – 387 P.
#14 Severin Freund – 309 P.
#20 Karl Geiger – 246 P.
#21 Stephan Leyhe – 223 P.
#39 Andreas Wank – 37 P.
#50 David Siegel – 12 P.

Ergebnisse Samstag
Ergebnisse Sonntag

06.02.2017

Presenting Sponsor
Hauptsponsoren
FIS Sponsoren