Freund nach Kreuzbandriss zurück im Training

Olympiasieger beginnt mit sprungnahen Übungen. Sommer ganz im Zeichen der Winter-Vorbereitung.

Nach einer langen Leidenszeit hat Severin Freund einen weiteren Schritt zurück auf die Schanze gemacht. Der 29-Jährige hat knapp sechs Monate nach seinem Kreuzbandriss wieder mit sprungnahen Übungen begonnen. „Langsam steige ich wieder ins Training ein. Jetzt habe ich mit dem zweiten Reha-Block begonnen, der in Richtung eines spezifischen Sprungtrainings geht”, sagte er in einem Interview mit der Deutschen Sporthilfe. Der Olympiasieger von Sotschi erlitt die schwere Verletzung im Training in Oberstdorf und musste den größten Teil der Saison pausieren.

Nun ist er zurück im Training und hat die Highlights der Saison schon fest im Blick. Neben der Vierschanzentournee sind das vor allem die Olympischen Spiele im südkoreanischen Pyeongjang und die Skiflug-WM in Oberstdorf.

Der Sommer werde bei Freund größtenteils aus Training bestehen. "Die Sommerwettkämpfe werden an mir vorbeigehen, und für den Herbst halte ich mir ein paar Teilnahmen noch offen", erklärte der Wahl-Münchner. Anschließend möchte er perfekt vorbereitet und mit einem stabilen Knie in die Wintersaison gehen.

 

Foto: Severin Freund / Instagram

07.06.2017

Presenting Sponsor Audi
Hauptsponsoren Bauhaus
Veltins
Intersport
Milka
FIS Sponsoren FIS
DSV
Garmisch-Partenkirchen
Oberland
Sparkasse Garmisch
Viessmann