Leyhe mit neuem Schanzenrekord in Pyeongchang

Kraft (AUT) und Kot (POL) triumphieren in Südkorea. Starke Aufholjagd von Wellinger am Donnerstag.

Knapp eine Woche vor Start der WM in Lahti (Finnland) machte der Weltcup am Mittwoch und Donnerstag auf dem Schauplatz der in einem Jahr stattfindenden Olympischen Spiele in Pyeongchang (Südkorea) Halt.

Im dritten Asien-Wettbewerb des Jahres überraschte vor allem Stephan Leyhe, der mit einem Satz auf 139,5 Metern im zweiten Durchgang nicht nur einen neuen Schanzenrekord hinlegte, sondern mit Platz 5 auch seine Karrierebestleistung darbot. Leyhe war für Markus Eisenbichler ins Team gerückt. Neben den Sieger Stefan Kraft (138 M./137,5 M.) gesellten sich der starke Andreas Wellinger mit zwei Sprüngen über 136 Metern auf Platz 2 und der Führende des Gesamtweltcups Kamil Stoch (126,5 M./134 M.) auf das Podium.
Auch die übrigen Platzierungen der deutschen Athleten lesen sich gut: Karl Geiger landete auf Platz 9, Richard Freitag auf 11 (trotz Krankheit), Andreas Wank auf 25 und Pius Paschke auf dem 38. Rang.  

An Wettkampftag 2 gab es dann eine Änderung im Programmablauf. Der zunächst auf der großen Olympiaschanze geplante zweite Wettbewerb wurde aufgrund der schwierigen Windverhältnisse auf die kleinere Normalschanze im Alpensia Jumping Park verlegt. Am Ende hatte der Pole Maciej Kot (108,5 M./110,5 M.), der bereits vor einigen Tagen in Sapporo den ersten Weltcup-Sieg seiner Laufbahn feierte, die Nase vorn. Platz 2 ging an Stefan Kraft, der mit 106 und 107 Metern seinen Vortagessieg nicht wiederholten konnte. Die letzte Podestposition konnte ein wiederum starker Andreas Wellinger belegen, nachdem dieser im ersten Durchgang mit 99 Metern nur auf dem 16. Platz landete. 112 Meter und Bestweite des Tages im zweiten Durchlauf bescherten dem Deutschen doch noch eine super Platzierung.
Andreas Wank landete seine bisher beste Saisonplatzierung mit Rang 10, Stephan Leyhe landete auf dem 12. Platz und Karl Geiger beendete den Wettbewerb auf 25. Pius Paschke war bereits in der Qualifikation gescheitert, Richard Freitag verzichtete aufgrund eines grippalen Infekts.

Am 25. Februar geht es in Lahti weiter, wenn dann mit den Skisprung-Weltmeisterschaften das nächste Saisonhighlight auf dem Programm steht.

Der Stand im Gesamt-Weltcup:

#1 Kamil Stoch (POL) – 1280 P.
#2 Stefan Kraft (AUT) – 1220 P.
#3 Daniel-Andre Tande (NOR) – 1119 P.
#4 Domen Prevc (SLO) – 889 P.
#5 Maciej Kot (POL) – 883 P.
#6 Andreas Wellinger (GER) - 848 P.

..

#9 Markus Eisenbichler – 587 P.
#12 Richard Freitag – 435 P.
#16 Karl Geiger – 316 P.
#17 Severin Freund – 309 P.
#20 Stephan Leyhe – 290 P.
#33 Andreas Wank – 84 P.
#57 David Siegel – 12 P.

Ergebnis Mittwoch
Ergebnis Donnerstag

17.02.2017

Presenting Sponsor Audi
Hauptsponsoren Bauhaus
Veltins
Intersport
Milka
FIS Sponsoren FIS
DSV
Garmisch-Partenkirchen
Oberland
Sparkasse Garmisch
Viessmann