Wellinger in Kuusamo auf dem Podium

Slowene Damjan sticht Favoriten aus. Norwegen als Team erneut nicht zu schlagen.

Jernej Damjan hat den Weltcup in Kuusamo gewonnen und holte sich damit den zweiten Weltcupsieg seiner Karriere. Der 34-Jährige zeigte am Sonntagnachmittag mit Sprüngen auf 140 sowie 142 Meter zwei konstant gute Sprünge und setzte sich so gegen den Norweger Johann Andre Forfang durch. Andreas Wellinger holte sich als Dritter den ersten Podestplatz der noch jungen Saison.

Gleich vier Athleten des DSV-Teams schafften es am Ende unter die Top Ten. Richard Freitag als Fünfter und Markus Eisenbichler als Sechster verpassten nur knapp das Podium und Stephan Leyhe belegt einen starken neunten Platz. 

Schon am Samstag zeigte die Mannschaft von Bundestrainer Werner Schuster, dass sie sich in Ruka wohl fühlt. Beim Team-Wettbewerb belegten Markus Eisenbichler, Pius Paschke, Andreas Wellinger und Richard Freitag Platz zwei und mussten sich nur Norwegen geschlagen geben. Auf Rang drei landete das Team aus Japan.

Stefan Kraft musste sich mit Österreich nur mit dem vierten Platz zufriedengeben. Trotz eines Sprungs auf 147,5 Meter und einem neuen Schanzenrekord erreichte die Alpenrepublik das Podium nicht.

Am kommenden Wochenende geht es für den Skisprung-Tross nach Nischni Tagil in Russland.

27.11.2017

Presenting Sponsor Audi
Hauptsponsoren Bauhaus
Veltins
Intersport
Milka
FIS Sponsoren FIS
DSV
Garmisch-Partenkirchen
Oberland
Sparkasse Garmisch
Viessmann