Wellinger siegt in Willingen

DSV-Youngster überrascht und holt den Einzelsieg. Polen gewinnt den Teamwettbewerb im Sauerland.

Nachdem die deutschen Skispringer letzte Woche in Zakopane (Polen) den Teamsieg einheimsen konnten, tat sich am Samstag im nordhessischen Willingen genau das Gegenteil auf. Vor Österreich mit Michael Hayböck, Manuel Fettner, Gregor Schlierenzauer und Stefan Kraft und den zur Halbzeit in Führung liegenden DSV-Adlern mit Markus Eisenbichler, Stephan Leyhe, Richard Freitag und Andreas Wellinger gelang es dem polnischen Team um Maciej Kot, Piotr Zyla, Dawid Kubacki und Vierschanzentournee-Sieger Kamil Stoch mit 931,5 Punkten den Sieg in Deutschland einzufahren. Bereits im ersten Durchgang war es Wellinger gelungen mit 145 Metern die Tagesbestweite aufzustellen, dennoch reichte es für das deutsche Team mit 910,7 Punkten weder für den Sieg noch für den zweiten Rang.

Ausgiebig jubeln durfte am Sonntag aber doch noch einer im deutschen Springerlager: Andreas Wellinger bestätigte seine starke Vortagesform und wusste im Einzelwettkampf zu überzeugen. Er holte sich mit 147,5 und 135 Metern den erst zweiten Weltcup-Sieg seiner noch jungen Karriere vor Stefan Kraft (148,5 M./135,5 M.) und Manuel Fettner (144,5 M./136 M.) aus Österreich. Zur Halbzeit war alles offen, als Daniel-André Tande sich mit 149,5 Metern die Führung schnappte und Wellinger auf den zwischenzeitlich zweiten Rang verwies. Doch Tande und auch der größte Favorit, Kamil Stoch, konnten in Durchgang zwei keine Siegsprünge hinlegen und erreichten schlussendlich nur die Ränge vier und fünf.
Neben dem Heimsieg von Andreas Wellinger war das Wochenende für die Deutschen nicht so erfolgreich gelaufen wie letzte Woche in Polen. Markus Eisenbichler landete auf Platz 18, Stephan Leyhe, gebürtig aus Willingen, auf Position 20 und Richard Freitag auf dem 23. Platz. Karl Geiger und Andreas Wank schieden vorzeitig aus.

Mit nun 3366 Punkten führen die Polen weiterhin den Nationencup vor Deutschland mit 2958 Punkten und Österreich mit 2893 Punkten an.

Der Stand im Gesamt-Weltcup:

 

#1 Kamil Stoch (POL) – 978 P.
#2 Daniel Andre Tande (NOR) – 853 P.
#3 Domen Prevc (SLO) – 786 P.
#4 Stefan Kraft (AUT) – 720 P.
#5 Maciej Kot (POL) – 544 P.

..

#8 Markus Eisenbichler – 477 P.
#9 Andreas Wellinger – 418 P.
#11 Richard Freitag – 337 P.
#12 Severin Freund – 309 P.
#18 Karl Geiger – 238 P.
#20 Stephan Leyhe – 221 P.
#41 Andreas Wank – 28 P.
#46 David Siegel – 12 P.

Ergebnisse Samstag
Ergebnisse Sonntag

30.01.2017

Presenting Sponsor
Hauptsponsoren
FIS Sponsoren