Beim Skifliegen setzen sich Kraft und Zyla durch.

Am Samstag holte sich bereits der Pole Piotr Zyla den Sieg beim ersten Skiflug-Weltcup der Saison. Am Sonntag legte Stefan Kraft nach und gewann schon nach dem ersten Durchgang seinen Heim-Weltcup am Kulm.

Schwierige Witterungsbedingungen machten den Athleten und Organisatoren bereits am Freitag zu schaffen. Die Qualifikation am Freitag musste abgesagt werden, was allen 53 Athleten die Chance gab, auch am ersten Wettkampftag am Samstag teilzunehmen. Piotr Zyla hatte am Samstag in Bad Mitterndorf die Nase vorne und gewann hauchzart mit 0.3 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten Timi Zajc. Den dritten Platz belegte Stefan Kraft. Nachdem am Sonntag der zweite Durchgang, aufgrund immer schlechterer Wetterverhältnisse, abgesagt werden musste, zählten die Ergebnisse des 1. Durchgangs. Somit gewann Kraft mit einem knappen Vorsprung von 0.7 Punkten vor Ryoyu Kobayashi. Damit sicherte sich der Österreicher seinen dritten Weltcup-Sieg dieser Saison und seinen ersten Sieg vor heimischem Publikum. Auf dem dritten Rang landete der starke Slowene Timi Zajc, der bereits am Samstag auf dem Podium stand.

Zwei Deutsche flogen am Sonntag in die Top-10. Karl Geiger erreichte Platz 6 und Stephan Leyhe sprang auf Platz 10. In der Skiflug-Weltcup-Gesamtwertung steht Geiger damit auf Platz 5. Stefan Kraft führt auch diese Wertung, mit 20 Punkten Abstand auf Timi Zajc an. 

Geiger bleibt Stefan Kraft in der Weltcup-Gesamtwertung Stefan Kraft auf den Fersen und kann am kommenden Wochenende im rumänischen Rasnov den Abstand verkürzen.

 

17.02.2020

Presenting Sponsor Vierschanzentournee
Hauptsponsoren Bauhaus
Veltins
Liqui Moly
Hoermann
FIS Sponsoren FIS
4F
DSV
Garmisch-Partenkirchen
Viessmann
Audi