Constantin Schmid gewinnt Qualifikation in Oslo

Ein erfolgreicher Auftakt der Deutschen bei der Raw Air. Zuerst gewann Constantin Schmid die Qualifikation am Freitag, anschließend erreichten die DSV-Springer den zweiten Platz beim Team-Springen. Dadurch setzte sich Schmid vorübergehend an die Spitze der Raw-Air-Gesamtwertung.

Am Freitag startete die Raw Air mit der Qualifikation am Holmenkollen, Oslo. Constantin Schmid war selbst überrascht, als er als Sieger der ersten Qualifikation feststand. Er setzte sich mit 127,7 Punkten knapp gegen Michael Hayboeck aus Österreich (127,5 Punkte) und den Slowenen Ziga Jelar (127,2 Punkte) durch. Hinter Jelar landeten der Norweger Robert Johansson auf Platz 4, Piotr Zyla auf Platz 5 und Stefan Kraft gelang der 6. Platz. Die besten Deutschen, neben Schmid, waren Stephan Leyhe und Karl Geiger auf Platz 12 und 13. Mit seinem Sieg übernahm Schmid das Trikot des Raw Air-Führenden.

Auch am Samstag waren die DSV-Adler erfolgreich und erreichten den zweiten Platz im Team-Springen, hinter Norwegen und knapp vor Slowenien. Das deutsche Team, bestehend aus Constantin Schmid, Pius Paschke, Stephan Leyhe und Karl Geiger zeigte eine starke Leistung, unterlag jedoch dem norwegischen Team, das seinen Heimvorteil nutzen konnte. Norwegen gewinnt somit im dritten Jahr in Folge das Team-Springen in Oslo. Mit dem zweiten Platz setze sich Deutschland zudem an die Spitze des Nationencups, da die bis dahin führenden Österreicher am Samstag nicht über einen 6. Platz hinauskamen. 

Aufgrund des schlechten Wetters am Sonntag mussten die Wettkämpfe verschoben werden. Diese werden heute in Lillehammer, der zweiten Station der Raw Air nachgeholt.

09.03.2020

Presenting Sponsor Vierschanzentournee
Hauptsponsoren Bauhaus
Veltins
Liqui Moly
Hoermann
FIS Sponsoren FIS
4F
DSV
Garmisch-Partenkirchen
Viessmann
Audi