Grünes Licht für die Tournee

Nicht nur in Garmisch-Partenkirchen, auch in allen anderen Orten gibt es genug Schnee.

Das erste große Skisprung-Spektakel des Winters ist gesichert: Am Dienstag gaben die Veranstalter grünes Licht für die 67. Vierschanzentournee, die vom 29. Dezember bis zum 6. Januar in Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen stattfindet.

„Wir haben allen vier Austragungsorten genügend Schnee und beginnen bereits mit der Präparierung der Schanzen“, erklärt Johann Pichler aus Bischofshofen, Präsident der Vierschanzentournee.

Der Run auf die Vierschanzentournee ist dabei ungebrochen: „Der Vorverkauf boomt wie nie zuvor“, sagt Michael Maurer, Vorsitzender des Skiclubs und OK-Chef in Partenkirchen. Auch in diesem Winter erwarten die Organisatoren bei den Wettkämpfen insgesamt über 100.000 Zuschauer.

Die Favoriten sind in diesem Jahr bunt gemischt. Der Saison-Shooting-Star und Weltcupführende, Ryoyu Kobayashi, kommt aus Japan,  hinter ihm folgen mit Piotr Zyla und Kamil Stoch zwei Polen und der Deutsche Skiverband hat mit dem Oberstdorfer Lokalmatador Karl Geiger und Stephan Leyhe zwei ganz heiße Eisen im Feuer.

Obacht beim Ticketkauf: Auch sogenannte gewerbliche "Weiterverkäufer" bieten Tickets an. In der Regel sind diese Tickets teurer, auf der sicheren Seite ist der Kunde trotz des Aufschlags nicht. Tickets für das Neujahrsskispringen 2018/19 sollten daher ausschließlich über die offiziellen Bestellwege erworben werden. Diese sind der Ticketshop des OK Neujahrsskispringen, der AD ticket GmbH und Reservix.de, sowie deren angeschlossene Verkaufsstellen. Alle anderen Ticketanbieter oder -portale, die mit Karten für das Neujahrsskispringen werben, sind nicht autorisiert.

Zum offiziellen Ticketshop: http://www.neujahrsskispringen.reservix.de

18.12.2018

Presenting Sponsor Vierschanzentournee
Hauptsponsoren Bauhaus
Veltins
Liqui Moly
Hoermann
FIS Sponsoren FIS
bet-at-home
DSV
Garmisch-Partenkirchen
Viessmann
Audi