Granerud triumphiert in Willingen - Eisenbichler auf dem Podest

Der Norweger Halvor Egner Granerud sicherte sich mit seiner überragenden Leistung den Sieg bei der Gesamtwertung "Willingen Six" für den besten Athleten des Wochenendes. Eisenbichler springt auf Platz 3.

Samstag - Einzelspringen

Im ersten Einzelspringen des Wochenendes in Willingen dominierte einmal mehr der Führende des Skisprungweltcups Halvor Egner Granerud aus Norwegen. Mit 8.9 Punkten siegte er vor seinem Landsmann Daniel Andre Tande, gefolgt von Kamil Stoch mit einem Rückstand von 13.3 Punkten auf den Sieger. Den deutschen Springern fiel der Wetkkampf am Samstag etwas schwerer. Bester DSV-Athlet wurde Markus Eisenbichler auf Rang 8, Karl Geiger wurde 11. und Pius Paschke sprang auf den 24. Platz. 

Zum offiziellen Endergebnis.

Sonntag - Einzelspringen

Das zweite Einzelspringen an der Mühlenkopfschanze endete im Windchaos. Die Qualifikation musste abgebrochen werden, der erste Durchgang dauert knapp zwei Stunden und auch der zweite Durchgang musste witterungsbedingt abgesagt werden. Den ersten und einzigen Sprung, der in die Wertung einging, gewann Halvor Egner Granerud mit 149 Meter vor dem Polen Piotr Żyła mit einer Weite von 137 Metern. Markus Eisenbichler nutzte die kurzeitig guten Windverhältnisse und sprang mit 143 Metern auf einen starken Platz 3. 

Zum offiziellen Endergebnis.

01.02.2021

Presenting Sponsor Vierschanzentournee
Hauptsponsoren Bauhaus
Veltins
Liqui Moly
Hoermann
FIS Sponsoren FIS
bet-at-home
DSV
Garmisch-Partenkirchen
Viessmann
Audi