Stoch dominiert in Innsbruck

Kamil Stoch gewann am Sonntag das dritte Springen der Vierschanzentournee und übernahm gleichzeitig die Führung in der Gesamtwertung. Anze Lanisek (Slowenien) wurde Zweiter, Dawid Kubacki (Polen) Dritter. Die deutschen Springer enttäuschten.

Polnische Dominanz am Bergisel. Platz 1, 3 und 4 sicherten sich Stoch, Kubacki und Żyła. Lediglich der Slowene Anze Lanisek verhinderte ein Dreifach-Podium der polnischen Mannschaft. Auf der anderen Seite enttäuschten die deutschen Springer um Karl Geiger und Markus Eisenbichler. Während sich Eisenbichler mit einem starken zweiten Sprung auf den 6. Rang kämpfte, enttäuschte Geiger speziell im ersten Durchgang. Lediglich 117 Meter standen für den Oberstdorfer zu Buche, sodass sein guter zweiter Flug (128,5m) nur noch zu Rang 16 reichte. Ähnlich erging es dem Norweger Halvor Egner Granerud, der im ersten Abschnitt 116,5 Meter zustande brachte, im Zweiten immerhin 127,5 Meter. Dies führte zu Platz 15 und dem Verlust des 1. Platzes in der Gesamtwertung der Tournee. Stoch und Kubacki führen die Wertung vor dem letzten Springen in Bischofshofen an. Geiger und Eisenbichler lauern hinter Granerud auf 4 und 5.

03.01.2021

Presenting Sponsor Vierschanzentournee
Hauptsponsoren Bauhaus
Veltins
Liqui Moly
Hoermann
FIS Sponsoren FIS
bet-at-home
DSV
Garmisch-Partenkirchen
Viessmann
Audi