Kubacki gewinnt Qualifikation fürs Neujahrsskispringen

Vor 10.000 Zuschauern ist am Montag die Qualifikation zum Neujahrsskispringen ausgetragen worden. Den weitesten Sprung machte dabei der Weltcupführende Ryoyu Kobayashi – aber weil er bei 140 Metern auf den Telemark verzichtete, sicherte sich den ersten Platz ein anderer.

Ganz cool stand er in der Leader’s Box und sah seinen Kontrahenten zu – so als wüsste er schon, dass ihn heute niemand schlagen konnte. Und so kam es dann am Ende auch für Dawid Kubacki. Der Pole sicherte sich den Quali-Sieg, der mit 5.000 Euro belohnt wurde. Hinter ihm landete der Japaner Ryoyu Kobayashi, auf Rang drei kam Kamil Stoch ins Ziel.

Direkt dahinter machte erneut Markus Eisenbichler auf sich aufmerksam. Der Silber-Gewinner von Oberstdorf hat sich damit in eine gute Ausgangslage für das Springen am Dienstag gebracht. Mit Karl Geiger (6.) und Stephan Leyhe (8.) landeten zwei weitere DSV-Adler in den Top10. David Siegel (15.), Richard Freitag (19.), Constantin Schmid (21.), Martin Hamann (28.) Andreas Wellinger (29.), Pius Paschke (39.), Felix Hoffmann (40.) und Severin Freund (44.), Moritz Baer (47.) sind morgen ebenso dabei, lediglich für Justin Lisso reichte es auf Rang 54 nicht. 

31.12.2018

Presenting Sponsor Vierschanzentournee
Hauptsponsoren Bauhaus
Veltins
Liqui Moly
Hoermann
FIS Sponsoren FIS
4F
DSV
Garmisch-Partenkirchen
Viessmann
Audi