Stoch vorzeitig Gesamtweltcupsieger

Drei Norweger springen auf das Podest. Wellinger verpasst zweiten Durchgang.

Bereits zwei Springen vor dem Ende der Saison hat sich Kamil Stoch den Gesamtweltcup gesichert. Der Pole liegt nach der vorletzten Station in Vikersund uneinholbar in Führung. Ein sechster Platz genügte ihm, um alles klar zu machen. Den Sieg sicherte sich diesmal Robert Johansson. Andreas Stjernen und Daniel-Andre Tande komplettierten das rein norwegische Podest und bescherten dem Team von Chef-Coach Alexander Stöckl ein Traum-Ergebnis.

Für die deutschen Athleten lief es weniger erfolgreich. Andreas Wellinger musste bei schwierigen Bedingungen dem Wind Tribut zollen und schaffte es nicht in den zweiten Durchgang. Bester Deutscher war am Sonntag Markus Eisenbichler auf Platz sieben, direkt vor seinem Teamkollegen Richard Freitag. Der will beim Saisonfinale in Planica auch seinen zweiten Platz im Gesamtweltcup verteidigen. Mit 65 Punkten Vorsprung auf Tande reist Freitag nach Slowenien. 

19.03.2018

Presenting Sponsor Vierschanzentournee
Hauptsponsoren Bauhaus
Veltins
Liqui Moly
Hoermann
FIS Sponsoren FIS
4F
DSV
Garmisch-Partenkirchen
Viessmann
Audi