Dawid Kubacki gewinnt die 68. Vierschanzentournee

Es war ein äußerst spannendes Finale der Vierschanzentournee 2019/20. Bis zu den letzten Springern des 2. Durchgangs war es offen. Am Ende setzte sich der Pole Dawid Kubacki durch, vor dem jungen Norweger Markus Lindvik und Karl Geiger.

Er ging als Führender in das letzte Springen der diesjährigen Vierschanzentournee in Bischofshofen. Kubacki verschaffte sich durch einen 3. Platz in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen, sowie einen 2. Platz in Innsbruck eine gute Ausgangsposition für Bischofshofen und sicherte sich heute den Gesamtsieg der Tournee. Damit ist er erst der dritte polnische Skispringer, dem dies gelingt. Aus Polen hielten bis jetzt nur Adam Malysz (2003) und Kamil Stoch (2017 und 2018) den heiß begehrten goldenen Adler in den Händen. 
Karl Geiger belegt in Bischofshofen den 2. Platz und überzeugt durch gute Sprünge. Durch seine tollen Leistungen während der Tournee, belegt er in der Gesamtwertung einen guten 3.Platz. Vor ihm platziert sich der junge Hobby-DJ Marius Lindvik. Der Norweger landete durch herausragende Sprünge in den vergangenen Springen auf Platz 2 in der Gesamtwertung der Tournee.
Der Skisprung-Weltcup wird am 10.01.2020 in Val di Flemme (ITA) fortgesetzt und lässt auf ein spannendes Titelrennen hoffen.

 

Bild: imago

06.01.2020

Presenting Sponsor Vierschanzentournee
Hauptsponsoren Bauhaus
Veltins
Liqui Moly
Hoermann
FIS Sponsoren FIS
bet-at-home
DSV
Garmisch-Partenkirchen
Viessmann
Audi