Deutscher Jubel bei der Qualifikation zum Neujahrsskispringen

Gleich neun von 12 Deutschen Springern konnten heute bei der Qualifikation zum traditionsreichen Neujahrsskispringen jubeln und sich für den Wettkampf qualifizieren.

Vor rund 10.000 Besuchern und perfekten Bedingungen konnte die Qualifikation für die zweite Station der 68. Vierschanzentournee ohne großen Windeinfluss durchgeführt werden. Besonders groß war die Freude bei Karl Geiger, der 26-jährige Oberstdorfer, der bereits beim Auftaktspringen auf dem Podium landete, gewann die Qualifikation. Geiger bekam im Anschluss den Scheck für den Qualifikatiossieger von Landrat Anton Speer überreicht. Hinter ihm konnten sich Philipp Aschenwald über Platz zwei und Vorjahressieger Ryoyu Kobayashi und Peter Prevc punktgleich über Platz drei freuen. 

Besonders stark präsentierte sich auch Markus Eisenbichler, der als zweitbester Deutscher auf Platz fünf landete und sich lange in der Leaders-Box aufhielt. Auch Philipp Raimund konnte sich über ein starkes Ergebniss freuen und wurde am Ende 28. Die weiteren Deutschen Adler landeten auf den Plätzen 12 (Stephan Leyhe), 13 (Constantin Schmid), 26 (Pius Paschke), 35 (Luca Roth) und 50 (Moritz Baer). Kilian Maerkl vom SC Partenkirchen schaffte es leider nicht, sich für den Wettkampf zu qualifizieren. 

Um 14.00 Uhr startet morgen der Wettkampf mit anschließendem Finaldurchgang und der Siegerehrung. Aus deutscher Sicht wird dabei wohl besonders das Deutsch-Deutsche Duell zwischen Geiger und Baer interessant. Für den Wettkampf gibt es an der Tageskasse noch Tickets für den Innenraum.

31.12.2019

Presenting Sponsor Vierschanzentournee
Hauptsponsoren Bauhaus
Veltins
Liqui Moly
Hoermann
FIS Sponsoren FIS
bet-at-home
DSV
Garmisch-Partenkirchen
Viessmann
Audi