Lindvik siegt mit Schanzenrekord

Marius Lindvik heißt der Sieger des Neujahrsskispringens 2020. Karl Geiger landet dabei erneut auf Platz zwei vor Dawid Kubacki aus Polen.

Bei einem spannenden Wettkampf vor ausverkauftem Haus mit faszinierenden Weiten kann sich am Ende der junge Norweger Lindvik durchsetzen und seinen ersten Weltcupsieg feiern. Bereits zur Halbzeit führte der 21-jährige, nachdem er mit 143,5m den Schanzenrekord von Simon Amman eingestellt hatte. Auch die DSV-Adler hatten wieder Grund zum jubeln, besonders Karl Geiger, der schon in Oberstdorf auf dem Podest landete, konnte sich erneut über einen zweiten Platz freuen. Zweitbester Deutscher wurde Constantin Schmid auf Platz sieben. Der Vorjahressieger aus dem letzten Jahr, Ryoyu Kobayashi, konnte seinen Podestplatz aus dem ersten Durchgang nicht halten und wurde am Ende Vierter. 

In der Gesamtwertung rückt Geiger mit seinem erneuten Podestplatz bis auf 3,5 Meter an Ryoyu Kobayashi ran, der weiterhin die Führung behält. 

Morgen hat der Skisprungzirkus einen Ruhetag, bevor es am Freitag mit der Qualifikation in Innsbruck weitergeht.

01.01.2020

Presenting Sponsor Vierschanzentournee
Hauptsponsoren Bauhaus
Veltins
Liqui Moly
Hoermann
FIS Sponsoren FIS
4F
DSV
Garmisch-Partenkirchen
Viessmann
Audi