Stoch gewinnt Neujahrsspringen

Kraft verpasst Finaldurchgang. Freitag erneut Zweiter.

Kamil Stoch hat das Neujahrsspringen 2017/18 gewonnen und baut seine Führung in der Gesamtwertung weiter aus. Wie schon beim Auftaktspringen in Oberstdorf landet Richard Freitag auf dem zweiten Platz. Dahinter folgt Anders Fannemel aus Norwegen.

Neben Freitag präsentierte sich aus dem Team von Bundestrainer Werner Schuster besonders Karl Geiger in guter Form. Der Oberstdorfer lag zur Halbzeit noch an vierter Stelle und beendete den Wettbewerb als zweitbester Deutscher auf Platz sieben. Zudem schaffte es mit Stephan Leyhe als Zehnter ein weiterer Deutscher in die Top Ten. Direkt dahinter folgt Andreas Wellinger auf dem elften Platz. Der Zweite des Gesamtweltcups schafft es bei dieser Tournee noch nicht, konstant zwei gute Sprünge abzuliefern.

Die große Überraschung des Tages war Stefan Kraft. Der Österreicher schaffte es nicht, sich im K.o.-Duell gegen den Slowenen Ziga Jelar durchzusetzen. Damit fällt er in der Gesamtwertung weit zurück und hat keine Chance mehr auf den Tournee-Gesamtsieg.

Nach einem Ruhetag geht es am 3. Januar in Innsbruck weiter. Kamil Stoch reist als klarer Favorit nach Österreich, hat allerdings einen lauernden Richard Freitag im Nacken.

01.01.2018

Presenting Sponsor Vierschanzentournee
Hauptsponsoren DSV
Oberland
Sparkasse Garmisch
FIS Sponsoren FIS
Viessmann
Garmisch-Partenkirchen